TCMPhonophoreseKlangschalenYogatherapieBlutegelSpagyrikChanten
 
Der Begriff "Chanten" kommt aus dem englischen (to chant = singen) und bezeichnet das Singen von Mantras oder anderen spirituellen Liedern in der Gruppe. Menschen haben zu allen Zeiten gesungen. In allen spirituellen Traditionen nimmt das Singen eine wichtigen Stellenwert ein.

Die positive Wirkung des Singens findet in der Wissenschaft zunehmend Beachtung. Das Singen von Mantras wirkt auf alle Ebenen des Seins; es wirkt antidepressiv, stärkt das Immunsystem, bringt Energien zum fliessen und erweitert das Bewußtsein. Singen hat also eine heilende Wirkung auf den physischen und auf den feinstofflichen Körper.

Im Yoga wird das Singen von Mantras "Kirtan" genannt und ist Teil des Bhakti Yoga. Mantras sind in Sanskrit verfasst, der ältesten Sprache der Welt und haben dadurch eine besondere Kraft.

Ich plane an einem festen Termin im Monat ein offenes Chanten anzubieten und suche noch Teilnehmer mit (und ohne) Instrumente. Ich selbst spiele das Indische Harmonium. Bei Interesse, meldet euch doch bitte per Email.