Über mich

Nachdem ich mich schon früh mit den Ursachen für Krankheiten und besonders mit dem Thema Ernährung beschäftigte, brauchte ich noch einen längeren Umweg um zu meinen jetzigen Beruf als Heilpraktikerin zu kommen.

Zunächst machte ich 1990 Abitur mit den Schwerpunkten Mathematik und Physik und begann dann eine Ausbildung im technischen Bereich zur Kommunikationselektronikerin der Fachrichtung Funktechnik. Hier machte ich 1993 vorzeitig meinen Abschluß und erhielt von meiner Lehrwerkstatt eine Auszeichnung in Form eines Buchpreises. Dieses Buch „Heilung an Körper und Seele“ von Hildegard von Bingen zeigt, dass meine Ausbilder schon wahrgenommen hatten, wie sehr mich das Thema Gesundheit und Heilung beschäftigte.

Doch zunächst begann ich ein naturwissenschaftliches Studium, denn ich wollte Diplom-Ingenieurin werden. So machte ich 1995 mein Vordiplom in Elektrotechnik und 1997 mein Diplom in Nachrichtentechnik. Während des Hauptstudiums durfte jeder Student u.a. ein Vortrag über ein frei gewähltes Thema halten. Ich erinnere mich gut daran, wie ich, trotz meiner Zweifel mit meinem Thema die Begeisterung des rein männlichen Publikum zu erlangen, einen glühenden Vortrag über das Thema „Gesundheit“ hielt.

Im Dezember 2001 kam ich das erste Mal mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in Berührung. Ich war als Touristin mit einer Reisegruppe in Peking und der Reiseführer besuchte mit uns eine Klinik in der auch deutsche Ärzte in Akupunktur ausgebildet werden. Hier wurden uns die Grundlagen von Yin und Yang, der fünf Elemente, der Meridiane und des Qigong vermittelt, für mich ein unglaubliches Erlebnis. Wer wollte konnte von den chinesischen Ärzten anhand von Puls-, Zungendiagnose und Befragung seinen gesundheitlichen Status erfahren, eine Chance, die ich mir natürlich nicht entgehen ließ.

Nach diesem Erleben begann ich im April 2002 mit der Ausbildung zur Heilpraktikerin. Seither beschäftigt mich mehr und mehr das feinstoffliche System des Menschen. Ich kombiniere verschiedene energetische Behandlungsmethoden wie Aura-/Chakraarbeit, Akupunktur und Phonophorese. Ich helfe meinen Patienten die Botschaften ihrer Symptome zu verstehen, die entstandenen Blockaden im Energiesystem zu lösen und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Wer selbst mehr für sich tun möchte, bekommt einen individuellen Yogatherapieplan, mit abgestimmten Yogapraktiken. Dazu gehören neben den Körperübungen auch Reinigungs- und Atemübungen und das Tönen. Mehr zu meinen Behandlungsmethoden unter Therapien.

"Der Körper heilt am besten, wenn wir in der Gegenwart leben. Bei den meisten Menschen ist der Großteil der Energie in den Verletzungen der Vergangenheit gebunden, und der Rest wird von den Sorgen über die Zukunft aufgezehrt. Man kann nicht gesund werden, wenn der überwiegende Teil der Energie und des Geistes im gegenwärtigen Augenblick nicht zur Verfügung steht."
aus 'Frauen Körper Frauen Weisheit' von Dr. med. Christiane Northrup

In diesem Sinne, leben Sie jetzt!
Ihre
Ilona Sönnichsen